Bianca von Kannen Hochzeitsfotografie
Hochzeitsfotografin Eisenberg

Hochzeitsfotografin Eisenberg

Location: https://www.burghotelbaeren.de/
Freie Trauung + Gesang: https://www.traum-note.de/
Haare:https://www.haarhandwerk.de/
Blumen:https://www.floristik-schneider.de/floristik-pfronten.html

Susanne und Armin habe ich letztes Jahr, bei einem Skype-Gespräch, kennen gelernt. Dieses Jahr haben sie mich im Fotostudio in Rosshaupten besucht, und Mitte August durfte ich die Freie Trauung der beiden, im Burghotel Bären in Eisenberg, fotografisch begleiten.  Die zwei sind so herzliche, nette, lustige und liebevolle Menschen – und genau so war auch der Hochzeitstag der beiden.

Für morgens hatten sich das Brautpaar etwas ganz Besonderes für die Gäste überlegt: während die Braut mit ihren zwei Töchtern und den engsten Freundinnen beim Friseur ist, darf eine Gruppe in Füssen Curling kennenlernen und eine zweite Gruppe eine Stadtführung machen, mit Abschluss bei Weinkost Berger. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig und wurde mit den Einladungskarten angekündigt.
Ich darf bei alle drei Gruppen vorbeischauen und tolle Momente einfangen – mal ein ganz anderer Start in die Hochzeitsreportage und gefällt mir so gut, die verschiedenen Stimmungen und unterschiedliche Menschen und Umgebungen zu fotografieren.

Nach einer kurzen Pause, bei der sich alle Gäste umziehen und frisch machen können, geht es mit dem Brautpaarshooting an der Location weiter.
Wir treffen uns am Zelt, wo später auch die Freie Trauung stattfinden wird und starten mit einigen Bildern des Brautpaares. Dann kommen die Kinder und Trauzeugen hinzu und wir fotografieren die Familien- und Gruppenbilder.
Katrin, die Traurednerin an diesem Tag, kommt an und begrüßt alle herzlich – wir fotografieren noch eine Runde Brautpaarbilder und dann zieht sich das Brautpaar noch einmal für ein paar Minuten zurück.
Es ist so ein heißer Tag: als die Gäste langsam im Zelt ankommen, werden sie erst einmal mit Wasser versorgt und auch während der Trauung macht Katrin eine Trinkpause, so dass alle lange den Tag genießen können.

Armin kommt ebenfalls im Zelt an, er ist aufgeregt und freut sich sehr, dass alle da sind und diesen besonderen Tag mit den beiden genießen.
Die Aufregung steigt und steigt, bis Susanne, begleitet von ihren beiden Töchtern, ankommt – dann geben sich die beiden einen Kuss und Armin wird sichtlich ruhiger und entspannter.
Ich finde es sehr schön, dass die beiden ihre Emotionen zeigen und denke, jeder in diesem Zelt hat die Liebe und Dankbarkeit der beiden gespürt. Die beiden haben eine „zweite Chance“ in der Liebe bekommen, die sie jeden Tag wahrnehmen und feiern.

Zum ersten Mal durfte ich an diesem Tag mit Katrin Weißenburger zusammenarbeiten, eine so herzliche und überschwängliche Frau. Sie hat die Freie Trauung genau passend zu Susanne und Armin gestaltet, hat die Geschichte der beiden erzählt und betont, was die beiden verbindet und zu einem starken Paar macht. Auch den Gesang muss ich erwähnen: Katrin ist Musikerin seit ihrer Kindheit und hat die Lieder mit so einer Leichtigkeit, aber auch viel passender Emotion, gesungen, als wäre es ein Kinderspiel für sie. Immer genau passend und perfekt zu diesem Tag und dem Brautpaar.

Besonders schön fand ich auch wieder das Sandritual, bei dem die drei erwachsenen Kinder des Brautpaares mit einbezogen wurden. So schöne Bilder und der Glas-Baustein wird die fünf immer an diesen Tag erinnern, aber auch daran, dass sie zu einer Familie zusammenwachsen durften.

Nach dem Ja-Wort und dem Ringwechsel tanzen die beiden durch den Mittelgang und nehmen voller Freude die Gratulationen ihrer Gäste entgegen.
Dann bleiben alle zusammen, stoßen auf das Brautpaar an, unterhalten sich und feiern zusammen.

Nach einiger Zeit fotografieren wir ein Gruppenbild mit allen Gästen und Susanne schmeißt sich in ich zweites Outfit. Alle gehen nach drinnen, in den Rittersaal, für den gemütlichen Teil des Abends: die beiden Töchter der Braut halten eine wunderschöne Rede, es wird gegessen und weiter gefeiert. Freunde des Paares singen ein Lied und erzählen nochmal ein bisschen über Susanne und Armin, dann eröffnet das Brautpaar die Tanzfläche und reißt alle Gäste mit: die beiden haben sich eine Performance ausgedacht, die nahtlos in eine Überraschung von Armin an Susanne übergeht. Die beiden hatten schon angekündigt, dass sie auch am Abend nochmal etwas besonderes für die Gäste machen wollen – und diese sind sichtlich überrascht, singen und klatschen mit und sind ganz dabei.

Für mich geht der Tag zu Ende, für die Hochzeitsgesellschaft geht es noch lange weiter: der Sohn des Bräutigams wird noch mit seiner Band einen tollen Auftritt hinlegen und es wird weiter gefeiert, getanzt und der tolle Abend weiter genossen werden.

Tausend Dank an Susanne und Armin, für den tollen Tag, euer Vertrauen, die wirklich angenehme und enge Zusammenarbeit und dass ich dabei sein und euch begleiten durfte!
Ich wünsche euch für euren weiteren gemeinsamen Weg alles Liebe und Gute und dass ihr euch eure große Freude aneinander behaltet.

Bianca von Kannen
Über die Autorin:

Lasst uns unser gemeinsames Abenteuer starten - euer Hochzeitstag: locker, ungezwungen und abenteuerlustig, genau so, wie ihr auch sonst seid. Ich freue mich, euch dabei mit meiner Kamera zu begleiten und diese echten, ungestellten Momente festzuhalten.

Telefon: +49 8367 913 2992

Webseite: https://www.hochzeitsfotograf-allgäu.com E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!